Eggenstedt 2009
 


Ergebnisliste Eggenstedt 2009


                       
Schlittenhunderennen-  Eggenstedt 2009

 

Das 2.Rennen liegt erfolgreich hinter uns.So soll es auch 2010 weitergehen,denn mit Hilfe unserer Partner den “Allerwölfen”wird es sicher wieder ein Erfolg werden.

Obwohl ein paar Starter des Vorjahres absagen mußten sind es trotzdem mehr geworden.Die guten Bedingungen,welche beim 1.Rennen waren hatten sich positiv verbreitet.

So hatten wir Start und Ziel wieder dicht nebeneinander,auch wenn wir die Strecke verändern mußten.Die Forst war im Holzeinschlag und ließ das Befahren mehrerer Waldstücke nicht zu.So mußten wir improvisieren!

Die Strecke wurde eine Herausforderung an die Musher.5 km mit vielen Gabelungen,Straßenüberfahrt und viele Tierausläufe an der Strecke.Hier konnten die Zuschauer sehen,wer sein Team beherrschte.

Durch die Anordnung - Start,Ziel und Versorgungsstände- waren die Zuschauer immer am Ort des Geschehens.

Gut angekommen sind auch die Vorführungen in der Mittagspause. Vorstellung der vier Schlittenhunderassen,dazu verschiedene Trainingswagen,Schlitten und Zubehör.

Eine gelungene Überraschung,das Kinderrennen für Gästekinder!

Diese konnten es gar nicht glauben:einmal mit einem Gespann mitfahren und dann noch eine Überraschung und eine Urkunde zu bekommen.

Ein weiteres Highlight,die Tombola für die Zuschauer, mit dem Hauptgewinn einer Wagenfahrt mit einem O-Team.

Die Gewinnerin gab die Fahrt an ihren Enkel weiter.In Anbetracht seines

Alters wurde das Gespann auf 8 Hunde reduziert.Trotzdem war der Junge

total begeistert und fast sprachlos.

Der Musherabend wieder gelungen-zwei Spanferkel sahen nicht nur lecker

aus,sondern sie schmeckten auch so.Nach 22,00 Uhr ein Film vom letzten

Rennen,ein Beitrag von Klaus zu Westerhausen und so wurde es ein

gemütliches Plaudern bis Mitternacht.

Trotzdem waren alle am Sonntag wieder früh auf den Beinen.Die Brötchen

hatten die “Allerwölfe” frisch für das Frühstück herangeschafft.

Auch der zweite Tag verlief ohne Zwischenfälle und so konnten wir pünktlich mit der Siegerehrung beginnen.

Zur Auswertung des “Harz-Börde-Cup”war auch Steffen Thies von MSA

angereist.Wir nahmen gemeinsam die Siegerehrung vor.Auch im nächsten Jahr wird der Cup wieder ausgefahren, haben wir beschlossen.

Wir müssen allerdings überlegen,ob wir unseren Termin verändern,denn zwei Weihnachtsmärkte im Umkreis von 10 km machten sich bei den Zuschauern bemerkbar.Trotzdem wollen wir mit den “Allerwölfen”dieses

Rennen im Hohen Holz zur Tradition machen.Dafür geben wir gemeinsam

unser Bestes.

Nun möchte ich mich noch bei allen Helfern bedanken,welche zum Gelingen des Rennen beitrugen.Dank allen Sponsoren,die uns auch in diesem Jahr wieder unterstützten.

Allen Musher wünsche ich eine schöne,erfolgreiche Schneesaison.

Den Mushern und Besucher unserer Seiten wünsche ich noch gesunde

Feiertage und ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

                                                     Helmut Gottschlich

                                                1.Vorsitzender und Rennleiter

 

 

 

 
 
Google